Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Dorfgemeinschaftshaus

Das Dorfgemeinschaftshaus an der Schulstraße hat die Stadt Ahaus als Bauherr am 06.03.2020 offiziell der Wessumer Bevölkerung übergeben und die Schlüssel der Kolpingsfamilie Wessum überreicht, die das Haus verwaltet. Nach etwas mehr als einjähriger Bauzeit hatten sich auf Einladung der Stadt die Handwerker und Vorsitzenden sowie Verantwortlichen der Wessumer Vereine und Einrichtungen zu einer Feierstunde eingefunden. Bürgermeisterin Karola Voß stellte in ihren Grußworten heraus, dass „ein lang gehegter Wunsch“ endlich in Erfüllung gegangen ist. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Bruno Eing freute sich, dass das Haus „mit Hilfe und Unterstützung vieler“ nunmehr seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

Das Dorfgemeinschaftshaus verfügt über einen rund 200 Quadratmeter großen Mehrzweckraum, eine Küche, einen Versammlungsraum im Keller und ein Foyer mit Toiletten. In der angrenzenden Lagerhalle können Wessumer Vereine Sachen für die Ferienspiele und das Zeltlager unterbringen. Auf fast eine Million Euro belaufen sich Kosten für das vom Architekturbüro Tenhündfeld geplante Gebäude. Finanziert wurde es rund zur Hälfte durch Förderungen des Bundes, des Landes und auch durch Mittel der Europäischen Union.

Anlässlich der Einweihung fand dann am folgenden Sonntag zunächst ein feierlicher Festgottesdienst in der St. Martinus Kirche in Konzelebration von Pfarrer Michael Berning, Pater Payappilli Varghese und Diakon Martin Hart statt. Nach dem gemeinsamen Umzug unter Beteiligung der Wessumer Vereine mit ihren Fahnenabordnungen hat Pfarrer Michael Berning die Räume des Dorfgemeinschaftshauses eingesegnet. In der Einsegnungsfeier stellte Vorsitzender Eing noch einmal heraus: „Ohne die Hilfe der Stadt, ohne die vielen Helfer und die vielen Gönner aus der Gemeinde wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.“ Bürgermeisterin Karola Voß lobte „den großen Zusammenhalt in Wessum“ und Ortsvorsteherin Beatrix Wantia war zuversichtlich, dass künftig in diesem Haus „die Vereine noch stärker miteinander arbeiten“.

Das Dorfgemeinschaftshaus bot an diesem Tag der offenen Tür ein vielfältiges und unterhaltsames Programm mit Auftritten und Angeboten der Kolpingsfamilie, der Landjugend, der Schießsportabteilung des Bürgerschützenvereins, des Heimatvereins und des Chors Taktvoll. Für die Bewirtung der vielen Gäste aus Wessum, aber auch aus der näheren und weiteren Umgebung, sorgten der Nikolausverein, die KFD, das Zeltlagerteam, die freiwillige Feuerwehr, die Landfrauen und der Schützenverein Averesch.

Bedingt durch die unmittelbar nach dieser Eröffnungsfeier sich weltweit ausbreitende Corona-Pandemie konnte das Dorfgemeinschaftshaus für Veranstaltungen der Wessumer Vereine bisher nur wenig genutzt werden. Vielmehr trägt es derzeit dazu bei, den zusätzlichen Raumbedarf aufgrund der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregelungen des Caritas-Bildungswerks Ahaus zu decken, das Unterrichtsveranstaltungen in das Dorfgemeinschaftshaus ausgelagert hat.

Kontakt

  • Schulstraße
    48683 Ahaus